Luna

 

Aka: Die Silberne Dame, Die Mondkönigin, Mutter der Elfen

Geschlecht: weiblich

Einfluss Sphäre: Weißer Mond, gute Lycantropie, gute Hexen, Beschützerin in der Nacht, Elfen

Heimat: der Weiße Mond

Bevorzugte Waffe: Speer (Mondstrahl)

Glaubenszentren: -

Gesinnung: chaotisch Gut

Darstellung: eine Wunderschöne Elfin, oder ein riesiger Weiser Wolf

 

Gesinnung der Anhänger:

RG

NG

CG

RN

N

CN

RB

NB

CB

 

 

Die Mondfrau, die Mondmaid, das Licht in der Dunkelheit, die Lächelnde. Ob sie der weiße Mond ist oder ein Wesen das auf dem Weißen Mond lebt ist nicht sicher, Sicher ist das sie die älteste Elfin ist die existiert man sagt auch das alle Elfen ihre Kinder sind. Sie Lebt auf dem weisen Mond und es gab Zeiten in der die Mondbrücke von ihr geformt wurde und viele Ihre Kinder auf Dehran kamen.

Priester und Kleriker von Luna sind Nachtaktiv, den nur nachts kann man ihre Göttin sehen, so werden die Messen meistens um Mitternacht abgehalten. Sie ist die Herrin über aller Lycantropen weil sie durch das Licht des Mondes geschaffen werden, auch wenn es bösartige Wesen sind so sind auch sie mit dem Mondfieber infiziert.

Ihr größter Feind ist Erebos, immer wieder scheibt sich seine dunkle Scheibe vor Luna und verdunkelt die Nacht. Diese Zeiten sind sehr gefürchtet, da mit dem Mondschatten so manches Böse Omen einhergeht.

Wer Luna verehrt verehrt das Positive in der Nacht, die Ruhe den erholsamen Schlaf. „Möge Luna über dich wachen“ ist ein typischer Gruß vor dem Schlafen gehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Timo Zöllner