Bild von Kailyze

Alphan eine Welt voller Wunder

Unzählige Gefahren, Abenteuer und Mystische Rätsel warten auf der Welt Dehran. Es ist eine düstere und traurige Welt. Mächtige Reiche und riesige endlose Wildnis die zu entdecken und zu erforschen sind. Dort suchen so tapfere Abenteurer die Bereit sind ein großes Wagnis auf sich zu nehmen und flehend oft gegen den Sternenhimmel schauen, zu den zwei Monden die den Planten umkreisen, zu den Sternen und fernen Welten zu den Kundige mit den Sternentoren reisen können, nach ihrem Glück. Es ist ein Kontinent mit vielen Klimazonen fast 20.000 auf 15.000 km groß. Gewaltige und unzählige Kulturen prägen den Kontinent.

 

Der Kontinent wird in acht Regionen unterteilt. In Trapica, ein wildes unerforschtes Land das nur sehr wenig Einwohner hat und diese Naturverbunden Völker trotzen den neuen Ankömmlingen aus Alphaktan, das Land das im Zentrum einen grauenhaften Krieg führt. Aber auch eine Mächtige Kirche prägt das Bild von dieser Region. Das alte Imperium im Süden mit der Großen Wüste, dort  herrscht ein dekadentes brutales Elfenvolk geführt von den Hohen Schulen der Magie, sie errichten fantastische Paläste, aber es werden auch zu Ritualzwecken unzählige Sklaven verstümmelt und geopfert. Das Alte Imperium grenzt direkt an die Region Satali. Diese von Dampfenden Dschunegl und Steppe geprägte Region wird zum großen Teil von den Rakasha kontrolliert, ein Magiekundiges Hypridvolk zwischen Dämon, Katze (meistens Tiger oder Löwe) und Mensch. Nördlich über die große Brücke von Trinatur (ein Weltwunder sondergleichen) erschließt sich die Region die in Alphaktan als das Wilde Land bezeichnet wird. So ist direkt nach der Brücke noch ein Reich von Philosophen und kleineren Staaten zu bewundern, das Land wird aber zunehmend immer wilder und Rauer, unzählige Barbarenstämme ziehen durch die Lande, alte Ruinen von alten Kulturen erheben sich in dem wilden Land und seltsame Wesen aus einer anderen Zeit verstecken sich in den Bergen. Weit im Südwesten liegt die Region „Schecken“ diese Region wurde so benannt weil sie unwirklich und fast nicht bewohnbar ist, es ist eine Region in der Prähistorische Wesen leben und Tiere von gigantischem Ausmaß, aber es sollen sich dort auch Reichtümer im Boden befinden die nur darauf warten gefunden zu werden. In den Dschungel von Chalaluka erheben sich Pyramiden und drei Königreiche versklaven die Waldvölker, zu oft auch um diese dann den Fürchterlichen und mächtigen Götter zu opfern. Unzählige Paradiesische Palmeninseln ist der Rückzugort vieler Piraten und Glücksjäger diese Region wird Habrik genannt.

Bild von ARTOFJUSTAMAN

Was ist neu!

05.04.2019

Götter wurde aktualisiert

Sprachen wurden hinzugefügt

Alphaktan - Eiserne Provinz wurde hinzugefügt

22.03.2019

Bewohner

Kosmos

17.03.2019

Kartenwerk (erste Karten werden eingefügt)

16.03.2019

Die Seite geht online

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Timo Zöllner