Todores

Name: Todores

Pseudonym: Der Stier im Süden

Technologie (TG 1 bis 5): 4

Klerikale Stufe (1 bis 10): 6

Magieaktivität (1 bis 10): 2

Wappen: Stier

Herrschaftsform: Monarchie - Königreich

Oberhaupt: König Biadro Boranbu (16 Jahre alt)

Hauptstadt: Rabenfurt (100.000 Einwohner)

Städte: Nachten (31.000 Einwohner), Agstana (39.000 Einwohner), Meerfelder (26.000 Einwohner), Salzmond (74.000 Einwohner), Matres (25.000 Einwohner), Lorgath (37.000 Einwohner)

Gründung: 942

Einwohner: Etwa 2.8 Mio.

Sprachen

Handel: Die wichtigsten Produkte sind Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Roggen, Hafer, Reis, Trauben, Tomaten und Zwiebeln. Außerdem gehören Weinbau und Zitrusfrüchte zu den primären Produkten. Todores ist der zweitgrößte Produzent von Wein in Alphan. Auch Die Rinderzucht spielt eine wichtige Rolle. Fischerei wird meistens nur Lokal gehandelt. In den Städten gibt es eine ausgebaute Infrastruktur und allerhand Luxusgüter, vor allem ganz seltene Färbemittel.

 

Klima: Gebirge - In den Gebirgen herrscht ein typisches Gebirgsklima mit langen, kalten, schneereichen Wintern und kurzen, kühlen Sommern vor. Die hohen Niederschläge fallen während des gesamten Jahres. Über 100 Schneefalltage im Jahr sind in den Gebirgen durchaus möglich.

Größte Teile des Landes

Neben sehr milden Wintern, in denen das Thermometer selten unter 10 Grad sinkt, gibt es heiße, lange Sommer mit Werten bis zu 40 Grad. Niederschläge fallen vor allem im Herbst. Von Juni bis August werden viele Küstenbewohner garantiert keinen Regentropfen sehen.

 

Flora: Besonders oft kommen Eukalyptusbäume sowie Pinien in Todores vor. Die Vegetation in Bergen, ist starken Temperaturschwankungen und langen Trockenperioden ausgesetzt. Deshalb finden sich in diesen Gegenden kaum Wälder und weite Teile bestehen nur aus brachliegendem Land oder Gestrüpp. Typische Baumarten sind die Pinie, die Steineiche, die Seekiefer oder die Zenneiche. Dies ist besonders bedingt durch die Aufforstungsprogramme, welche in den Anfängen der letzten Jahre in weiten Teilen Todores stattgefunden haben. In den Wäldern der Bergregionen von Todores kommen vor allem Buchen sowie Nadelbäume vor. Auf Laubwälder trifft man eher in den niedrigeren Regionen von Todores. Typische Vertreter in den Laubwäldern sind Haselnusssträucher, Ahorn, Kastanien, Ulmen, Linden und Eschen.

 

Fauna: Besonders relevante Vertreter der Gruppe der Säuger sind unter anderem der Wolf, der Fuchs, die Wildkatze, der Luchs, der Hirsch, der Salzbock und das Wildschwein. Was die Vogelwelt angeht, ist Todores eine wichtige Zwischenstation der Zugvögel bei ihren jährlichen Flügen vom Winterquartier im Süden in die Alphatischen Brutgebiete und zurück. Hervorzuheben sind Enten, Flamingos, Reiher, Kraniche sowie zahlreiche Raubvögel wie Adler (auch Riesenadler wurden schon gesichtet), Bartgeier, Geier, Falken, Uhus und Habichte. Fische wie Forellen, Schleien und Barben sind in den todorischen Flüssen und Seen sehr zahlreich. Monsterartige Wesen trifft man eher selten, es sind derzeitig 2 aktive Drachen bekannt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Timo Zöllner